Berufsschule Aarau
Tellistrasse 58
5001 Aarau, Schweiz
062 832 36 36,
info@bs-aarau.ch

Schweizermeisterschaften Berufsfachschulen Fussball

12. Juni 2019 in Herisau
bsa - Vize-Schweizermeister!

Herzliche Gratulation unseren Fussballern zum 2. Rang an den Schweizermeisterschaften für Berufsfachschule

bsa selection FB Herren Team CH19

Hintere Reihe: Baftiajraj Leon KTE18b, Loganathan Howthanan LOG18c, Micovic Noah LOG18c, Kathe Tim ELI18b, Murati Aid LOG17h, Orana Meriton LOG17h
Vordere Reihe: Müller Philipp LOG17B, Uebelhart Andrin ELI16c, Hächler Joshua KCH18a

Berichte

Nationale FB-Meisterschaft für Berufsfachschulen

Mittwoch, 12. Juni 2019 in Herisau (AR)

Schweizermeisterschaft Berufsfachschulen Fussball 2019

Vizeschweizermeister!

Für die BSA-Selection stand am 12. Juni 2019 ein weiteres Highlight des Jahres vor der Tür – Die Fussballschweizermeisterschaft.

Wie bereits im Vorjahr fand die Schweizermeisterschaft in Herisau statt. Für die Aarauer Jungs bedeutete dies ein frühes Aufstehen, denn eine lange Reise mit dem Zug wartete auf sie. Insgesamt kämpften 14 angemeldete Teams um die begehrte Trophäe des Schweizermeistertitels. Aufgrund dieser Konstellation wurde in zwei Gruppen mit einem Meisterschaftsmodus gespielt.

Trotz langem Anfahrtsweg stand die BSA-Truppe pünktlich um 9.45 für das erste Spiel bereit. Mit einigen personellen Veränderungen im Kader spielte die Mannschaft gleich zu Beginn mit hohem Tempo und mit viel Engagement nach vorne. So konnte das Startspiel gegen die KB Schwyz gleich mit 2:0 gewonnen werden. Auch im zweiten Spiel gegen das BBZ Solothurn-Grenchen dominierte die BSA-Selection mit viel Selbstvertrauen und individueller Klasse das Spielgeschehen. Nach einer schnellen 2:0 Führung und einem kurzen Dämpfer zum 2:1 Anschlusstreffer konnten mit dem Endresultat von 5:2 weitere drei Punkte notiert werden. Im gleichen Stil ging es gegen das BBZ Herisau 2 (3:1), GB Wetzikon (3:0), BZW Toggenburg 2 (2:1) und die BFS Ziegelbrücke (2:0) weiter. Mit einem hohen Pressing und effizienter Chancenauswertung konnte man alle Gruppenspiele gewinnen. Besonders erfreulich war die Effizienz vor dem Tor, welche im Vergleich zur kantonalen Fussballmeisterschaft deutlich besser war. Zudem zeigte unser Torwart Andrin Uebelhardt – eigentlich ein Feldspieler – eine tadellose Leistung. So konnte man alle Vorrundenspiele gewinnen und als Gruppensieger das verdiente feine Mittagessen in der Kantine des Sportzentrums Herisau geniessen.

Gestärkt vom feinen Spaghetti-Plausch stand am Nachmittag das grosse Final auf dem Programm. Im Meisterschaftsmodus durfte die BSA-Selection ihr Können nochmal gegen alle Qualifikanten (insgesamt vier Spiele) unter Beweis stellen. Beim ersten Spiel gegen das KV Baden musste dann leider die erste Niederlage eingesteckt werden (2:4). Trotz dieser Niederlage war der Schweizermeistertitel noch immer zum Greifen nah und die Chancen auf diesen begehrten Titel intakt. So zeigte die BSA-Selection im zweiten Finalrundenspiel eine Leistungssteigerung und es konnten gegen die Verkehrswegbauer weitere drei Punkte eingefahren werden. So wurde das Turnier im folgenden Spitzenspiel gegen die gewerbliche Berufsschule Chur entschieden. Beide Mannschaften waren nach der Vorrunde ungeschlagen. In einer intensiven und hochstehenden Partie musste sich die BSA-Selection gegen die GB Chur leider mit 0:2 geschlagen geben. Mit dieser Niederlage war das Rennen um den Schweizermeistertitel leider bereits entschieden. Doch mit dem Sieg aus dem letzten Spiel gegen die KB Lachen (4:1) sicherte sich die Berufsschule Aarau den sensationellen und verdienten 2. Schlussrang! Herzliche Gratulation!

Ein grosses Dankeschön an die BBZ Herisau für die Organisation des Turniers sowie an alle Lernenden für die tolle Leistung und den zweiten Schlussrang.

Coach: B. Niederberger

Aargauer Berufs- und Mittelschulmeisterschaft FB

Dienstag, 7. Mai 2019; Schachen Aarau

Auch dieses Jahr trat die BSA-Selection mit einer 10 köpfigen Mannschaft bei der Aargauer Berufs- und Mittelschulmeisterschaft im Schachen an. Die BSA-Jungs trafen sich bei schönstem Fussballwetter bei der Sportanlage Schachen. Auf dem grünen und frischgeschnittenen Rasen war also alles bereit für ein tolles Turnier. 

Die Spannung und die Vorfreude waren gross, da die Mannschaft noch nie in dieser Zusammensetzung gespielt hatte. Die BSA startete engagiert und konzentriert gegen die Alte Kanti. Eine Revanche hatte sich das Team vorgenommen, da gegen die Alte Kanti im letzten Jahr das Halbfinal per Penaltyschiessen entschieden wurde und Endstation für die BSA bedeutete. Leider wurde nichts aus den geschmiedeten Plänen und das Spiel ging trotz kämpferischer Leistung 0:2 verloren. Nach dieser Startniederlage wurden einige taktische Änderungen vorgenommen und man versuchte im zweiten Spiel gegen die Kanti Wettingen den Gegner früh zu stören und somit zu mehr Torchancen zu kommen und weniger Gegentore zu kassieren. Mit einer disziplinierter Leistung und einer offensiveren Spielweise gelang der BSA der erste Punkt des Turniers und beendete das Spiel mit einem 0:0 unentschieden. Im dritten Spiel gegen die Kanti Wohlen sollte nun endlich der erste Treffer des Turniers folgen, doch durch einige ungenutzte und hochkarätige Chancen ging das dritte Spiel mit 0:1 verloren. Wie sagt man so schön: „Wenn du vorne keine Tore schiesst, dann bekommst du sie hinten“. Der Schlachtplan war klar, die letzten zwei Gruppenspiele müssen gewonnen werden, um die Viertelfinalspiele noch zu erreichen. Während den letzten zwei Partien gegen das KV Baden und die Berufsschule Lenzburg wurde auf eine offensivere Spielweise umgestellt, mit der Hoffnung die nötigen Tore zu erzielen. Leider konnte man auch aus den letzten Spielen keine Punkte einfahren und so qualifizierte sich die BSA-Selection für die Rangierungspiele. Trotz des starken Auftrittes und der kämpferischen Leistung im letzten Spiel spürte man zusehends die heissen Temperaturen und die müden Beine. So endete das Schlussspiel gegen die SFGA mit einer 0:2 Niederlage.  

Auch wenn die Resultate nicht immer positiv ausfielen, darf die BSA-Selection auf ein gelungenes und spannendes Turnier zurückblicken. Das Team zeigte viel Engagement, Herzblut und Einsatz während des gesamten Turniers. 

Vielen Dank für den Einsatz und hoffentlich bis nächstes Jahr! 

 

Coach Beat Niederberger