Richtung Gestaltung und Kunst

Übersicht

Die Schwerpunktfächer umfassen den Fachbereich Gestaltung/Gestaltungslehre und visuelle Kommunikation sowie das Fachgebiet Kunst und Kunstgeschichte. Die Richtung Gestaltung und Kunst ist allen zu empfehlen, die von ihren Interessen zum Kreativen neigen und eine spätere Weiterbildung an einer Hochschule für Gestaltung und Kunst, Design, Architektur oder auch Pädagogik anstreben. Ausserdem ermöglicht die BM 2 (nach Lehrabschluss) branchenfremden Berufsgruppen einen Einblick oder Wechsel in gestalterisch-kreative Praxisgebiete.


Ausbildungsdauer

  • Vollzeitstudium: 1 Jahr, 5 Schultage/Woche (36 Lektionen)
  • Teilzeitstudium: 2 Jahre, 2 Schultage/Woche (Montag, Dienstag, je 9 Lektionen)

Mit der BM-Richtung verwandte Berufsfelder

Die Richtung Gestaltung und Kunst ist besonders für Berufe interessant, in denen gestalterische Aspekte eine Rolle spielen: Polygraf/in, Bekleidungsgestalter/in, Polydesigner/in, Zeichner/in Fachrichtung Architektur, Schreiner/in, Maler/in, Grafiker/in, Gestalter/in Werbetechnik, Steinmetz/in sowie für künstlerisch Begabte aus anderen Berufsfeldern.


Typische Abschlüsse Fachhochschule

In der Regel ermöglicht der Berufsmaturitätsabschluss den prüfungsfreien Zugang zum Studium an einer Fachhochschule in derselben Ausrichtung. Typische Abschlüsse in diesem Bereich sind etwa

  • Architekt/-in FH
  • Bildende/-r Künstler/-in FH
  • Game Designer/-in
  • Grafikdesigner/-in FH
  • Innenarchitekt/-in FH
  • Kunstgeschichte
  • Modedesigner/-in FH
  • Primarlehrer/-in PH
  • Produkt- und Industriedesigner/-in FH
  • Szenografie FH
  • Visuelle Kommunikation FH

Der Zugang zum Fachhochschulstudium in einer anderen Ausrichtung erfordert meist Zusatzleistungen. Detaillierte Auskunft darüber erteilen die betreffenden Fachhochschulen.